Stress

In grauer Vorzeit war Stress eine (über-)lebenswichtige körperliche Reaktion. Dabei wurde u. a. die Aufmerksamkeit erhöht und man konnte dem Feind schneller davonlaufen. Da durch den Stress der Energieverbrauch des Körpers erhöht ist, geht Stress mit erhöhtem Hungergefühl einher. Stress trat damals fallweise auf.

Heute ist für viele Menschen Stress ein durch sie selbst bzw. durch die Gesellschaft erzeugtes Phänomen und tritt nicht selten als Permanentstress auf. Die Folgen sind u. a. dauernd erhöhter Puls und Blutdruck, Neigung zu Schweißausbrüchen, Ruhelosigkeit und Schlafstörungen. Obwohl wir heute nicht dauernd einem Fressfeind davonlaufen müssen, haben wir vermehrt Hunger und nehmen zu. Dabei handelt es sich um Faktoren, die unseren Körper schneller altern lassen. Vergleichbar mit einem Auto, dass dauernd im 1. Gang mit Vollgas gefahren wird. Dieses hat sicher auch nur eine Lebensdauer von wenigen tausenden km.

Stress kann nicht nur chronisch sondern auch akut tödlich sein: Erhöhte Stresshormone im Blut können eine an und für sich kleine unbedeutende Cholesterineinlagerung in einem Herzkranzgefäß zum Platzen und damit zum Verschluss dieses und damit zum tödlichen Herzinfarkt führen.

Stressbewältigungsmaßnahmen

Stressreduktion: Zuerst gilt zu überlegen, welchen Stress mache ich mir selbst und welcher wird von der Gesellschaft scheinbar und welcher tatsächlich auferlegt? Es dürfte nicht schwer fallen, den eigenen Stress rasch und stark zu reduzieren bzw. zu beseitigen. Wenn man ergründet hat, welchen Stress die Gesellschaft einem scheinbar auferlegt hat, kann auch dieser rasch abgebaut werden. Übrig bleibt jener Stress, den wir heute leider fast alle mehr oder weniger ausgesetzt sind. Aber auch dieser lässt sich, wenn schon nicht beseitigen, jedoch reduzieren.

Stressbewältigungsmaßnahmen: Um vom "Vollgas runterzukommen" nehmen sie sich Zeit, Zeit ganz persönlich für sie. 15 min können vollkommen ausreichen. Alles, außer Kalorienzufuhr (Essen und trinken), ist erlaubt. Machen sie einen Spaziergang und genießen sie die kleinen Freuden des Lebens. Betrachten sie die Blumen am Wegrand und riechen sie daran. Hören sie bewusst das Gezwitscher der Vögel. Hören sie gute entspannende Musik oder lesen sie ein Buch. Oder lehnen sie sich nur zurück, schließen die Augen und denken an schöne Erlebnisse.

 

TOP-Thema

für gesundheitsbewusste Damen: Kooperation mit Mrs. Sporty
2B to be - Getränk v. Ärzten für Gesundheitsbewusste
zum Kennenlernpreis v. 1,50 in der Ordination
unverb. VP bei Spar, Billa und Merkur 1,79
>>http://www.2-b.at/2b/de/philosophie.html

Gratis-WLAN verkürzt die Wartezeit

Coenzym Q10-Mangel unter Cholesterinsenker (Statine)!
Cistrose, das natürliche Immunstimulans
Darmkrebsfrüherkennung durch Stuhluntersuchung
Nahrungsmittelunverträglichkeit: Atemtest
Nahrungsergänzungsmittel: wer? wann? was?

Apps zum downloaden
Diabetes im Griff

>>mehr zu den Themen

Urlaube  >>hier klicken

Ordinationszeiten

Montag 14-17 Uhr u. nach Vereinbarung
Dienstag 8-12 Uhr u. nach Vereinbarung
Mittwoch 8-12 Uhr u. nach Vereinbarung
Donnerstag 8-12 Uhr u. n. Vereinbarung
Freitag nach Vereinbarung

Bankverbindung

IBAN: AT6043 00003153050790
BIC: HYPNATWW